Alice Weidel auf Schloss Burgau

Dieser Beitrag erschien zuerst am 20. September 2017 auf den Seiten des AfD-Kreisverbands Düren.

Wir hatten gestern (19.Sept.) die Gelegenheit, Alice Weidel unserer Bevölkerung vorzustellen und dazu noch vier Spitzenkandidaten aus NRW (Liste) für den Bundestag. Ca. 400 Bürgerinnen und Bürger waren gekommen, Alice Weidel auf Schloss Burgau weiterlesen

Die Stadt Düren Opfer der Umweltpolitik?

Dieser Beitrag erschien zuerst am 1. September  2017 auf den Seiten der AfD-Fraktion im Stadtrat Düren.

Die Stadt Düren hat ein Problem, das seit Jahrzehnten bekannt ist. Ein Großteil des Durchgangsverkehrs fließt ständig durch die Stadt, nämlich über die Schoeller- und Euskirchener Straße. In wenigen Jahren wird der Verkehr endlich durch eine Umgehungsstraße um die Stadt und ihre Einwohner herumgeführt. Der 1. Abschnitt der Umgehung ist im Bau. Das wird sicherlich eine spürbare Entlastung bringen, leider viel zu spät. Ob die Belastung der Grenzwerte dann unterschritten wird, ist noch fraglich, weil das Verkehrsaufkommen generell steigt.

Diesen Missstand macht sich eine obskure NGO namens DEUTSCHE UMWELTHILFE zu Nutze und droht der Stadt die Klage vor dem Verwaltungsgericht an, Die Stadt Düren Opfer der Umweltpolitik? weiterlesen

Die Dürener Anna-Kirmes im Spannungsfeld der Politik

Dieser Beitrag erschien zuerst am 30. Juli 2017 auf den Seiten der AfD-Fraktion im Stadtrat Düren.

Wenn man die aktuelle Berichterstattung der CDU-nahen Dürener Zeitung (zum Beispiel hier) verfolgt, sollte man meinen, dass die Anna-Kirmes in ihrer Existenz bedroht ist.

Dabei war es höchste Zeit, das eingerostete Profil der Kirmes zu verändern, Die Dürener Anna-Kirmes im Spannungsfeld der Politik weiterlesen

Die Überstunden der Dürener Feuerwehr

Dieser Beitrag erschien zuerst am 16. Juli 2017 auf den Seiten der AfD-Fraktion im Stadtrat Düren.

Personell knapp gehalten, hatten sich in den Jahren 2001-2006 bei der Dürener Feuerwehr viele Überstunden aufgebaut. Diese konnten nicht durch Freizeit ausgeglichen werden, weil es hierfür keine Personalreserven gab. Bezahlt wurden die Überstunden auch nicht, obwohl die EU bereits im Jahre 1996 eine Richtlinie erlassen hatte, die zur Zahlung verpflichtete.  Ähnliche Probleme gab es durchaus auch in anderen Städten, es gab erste Klagen vor Verwaltungsgerichten und auch öffentliche Protestversammlungen, die sich gegen die Behandlung der Feuerwehrleute durch die Personalverwaltungen diverser Städte richteten.

In Düren blieb dagegen alles, so wie es war. Die Überstunden der Dürener Feuerwehr weiterlesen

Tihange und der Dürener Stadtrat

Dieser Beitrag erschien zuerst am 16. Juli 2017 auf den Seiten der AfD-Fraktion im Stadtrat Düren.

Unsichere belgische Kernkraftwerke vor unserer Tür sind eine Gefahr (wenn sie denn wirklich unsicher sind – darüber streiten sich die Experten). Jedenfalls haben wir unsere bekanntermaßen besseren Kernkraftwerke abgeschaltet bzw. haben vor, dies demnächst zu tun, und beziehen jetzt den Strom für unsere Grundlast zum Teil auch aus Belgien (über die Niederlande, Luxemburg oder Frankreich. Eine direkte Verbundleitung zwischen Deutschland und Belgien ist in Planung). Und die bisherige rot-grüne Landesregierung in NRW fand den Betreiber von Tihange so toll, dass sich der Landesfonds zur Sicherung der Beamtenpensionen am Betreiber beteiligt hat.

Mittlerweile gibt es vor belgischen Gerichten Klagen diverser deutscher Kommunen und anderer Gebietsverbände gegen den Betreiber. Mit vollkommen vager Aussicht auf Erfolg. Was allein feststeht, dass sind die enormen Kosten eines solchen Rechtsstreits und die Aussicht, dass ein solcher Rechtsstreit mehr als ein Jahrzehnt dauern kann. Unsere Gefährdungslage bleibt bis dahin unverändert. Solche Dinge sind eben nur politisch zu lösen in bilateralen Gesprächen. Tihange und der Dürener Stadtrat weiterlesen

Ein Anschlag auf die Demokratie?

Dieser Beitrag erschien zuerst am 3. Juli 2017 auf den Seiten des AfD-Kreisverbands Düren.

Ausgerechnet Herr Schulz bezichtigt Frau Merkel eines Anschlages auf die Demokratie. Der Vorwurf ist zwar richtig, aber trifft genauso auf die SPD zu.

Merkel hat unseren Rechtsstaat ausgehebelt, indem sie 4rechtswidrig die Zuwanderung aus den uns umgebenden sicheren Drittstaaten zugelassen hat, angeblich aus humanitären Gründen.

Beide, CDU und SPD, haben gemeinschaftlich alles getan, um zu verhindern, dass die AfD öffentliche Ämter besetzen kann, Ein Anschlag auf die Demokratie? weiterlesen

Polizeieinsatz in Düren gegen kurdischen Familienclan

Dieser Beitrag erschien zuerst am 17. November 2016 auf den Seiten des AfD-Kreisverbands Düren.

Fünf kurdischstämmige Personen zwischen 15 und 47 Jahren mit deutschem Pass schafften es in Düren, zehn Polizisten dienstunfähig zu machen, wobei ein Polizist schwere Gesichtsverletzungen erlitt. Wir wünschen unseren Ordnungskräften baldige Genesung und uns allen besser gestaltete Gesetze und eine Justiz, die endlich durchgreift und die lasche Anwendung der existierenden gesetzlichen Bestimmungen beendet. Das gilt insbesondere für die volle Ausschöpfung des Strafrahmens. Durch das Verhalten der Justiz konnten zwei der Straftäter sich vermutlich ins Ausland absetzen und werden jetzt mit internationalem Haftbefehl gesucht.

Es wird außerdem Zeit, dass solche Verhaltensweisen nicht nur strafrechtlich geahndet werden, sondern dass die Behörden ihre Vermögensschäden durch den Ausfall der Mitarbeiter auch gerichtlich geltend machen.

Generell ist festzustellen, Polizeieinsatz in Düren gegen kurdischen Familienclan weiterlesen

Die innere Sicherheit in Düren und Umgebung

Dieser Beitrag erschien zuerst am 7. Juli 2016 auf den Seiten des AfD-Kreisverbands Düren.

Kürzlich haben wir als Mitglieder des Stadtrates eine Unterrichtung erhalten durch die Kreispolizeibehörde Düren über die Kriminalitätsentwicklung in der Stadt Düren. Dabei stellte sich heraus, dass die Einbrüche weiterhin ungehemmt zunehmen und die Aufklärungsquote weiter sinkt. Unsere Einwohner müssen deshalb gewaltige Investitionen vornehmen, um ihr Eigentum zu schützen. Diese Entwicklung wird mit steigender Dynamik weitergehen, weil es für die Täter inzwischen praktisch risikolos ist, diese Taten zu begehen. Weniger als 3% der Tatverdächtigen, was wiederum nur ein Bruchteil der Täter ist, wird tatsächlich überführt und abgeurteilt.

Noch schlimmer ist die Entwicklung bei der Straßenkriminalität (Eigentumsdelikte). Die innere Sicherheit in Düren und Umgebung weiterlesen

Italiens Bankencrash konkretisiert sich

Dieser Beitrag erschien zuerst am 29. Juli 2016 auf den Seiten des AfD-Kreisverbands Düren.

Während alles fasziniert auf den BREXIT schaut, konkretisiert sich in Italien bereits die nächste Finanzkatstrophe in der EU. Das Volumen an notleidenden Krediten der italienischen Geschäftsbanken wird auf insgesamt 360 Mrd. € geschätzt. Das sind 20% des gesamten Kreditvolumens. Offiziell sind es sogar nur 200 Mrd. €. Wertberechtigt wurden bisher nur 120 Mrd. € dieser Summe, sonst wären die italienischen Banken schon geschlossen worden.

Ob aber selbst die Summe von 360 Mrd. € reicht, weiß niemand. Die Erfahrung lehrt, Italiens Bankencrash konkretisiert sich weiterlesen